Artikel (0)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren » Passwort vergessen » Überprüfungs-E-Mail zusenden
Artikel (0)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren » Passwort vergessen » Überprüfungs-E-Mail zusenden

Service + Beratung: 0 23 07 - 28 99 050

Home

Gesundheits-Lexikon

Das Gesundheits-Lexikon der Versandapotheke 1-Apo.de. 

Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern aus Ihrer Internetapotheke. 

Häufig besuchte Seiten:

Schlafstörungen | Sonnenbrand | SCHMERZ | Kopfschmerzen | allergischer Schupfen / Heuschnupfen
 Insektenstiche | Krampfadern | Luft im Darm | Reizmagen | Pilzbefall der Haut | Haemorrhoiden | Übergewicht | Akne

Wadenkrämpfe | Sodbrennen

 

 

« Zurück zur Übersicht

Hyperpigmentierung

Was ist das? - Definition
Lokal verstärkte Hautpigmentierung.

Wie wird es noch genannt? - Andere Bezeichnungen
- Melasma - Melanodermatitis toxica

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursache
Unserer Haut ist aus verschiedenen Schichten aufgebaut. In einer dieser Schichten liegen pigmentbildende Zellen. UV-Strahlen regen die Bildung dieses Pigmentes an. Folge ist eine individuell unterschiedliche Braunfärbung der Haut.
Von einer Hyperpigmentierung spricht man, wenn sich an bestimmten Hautstellen vermehrt Pigment ablagert.


Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome
Es zeigen sich im Gesicht- und Halsbereich grau-braune, scharf begrenzte, oft symmetrische Hautareale.
Von Melasma spricht man, wenn diese Pigmentstörungen durch hormonelle Einflüsse, z.B. einer Schwangerschaft oder der Einnahme von Verhütungsmittel wie der "Pille" verursacht wurden. Man spricht deshalb auch von der "Schwangerschaftsmaske".
Bei der Melanodermatitis toxica scheint es sich eher um eine phototoxische - also durch Sonneneinstrahlung ausgelöste - Reaktion auf bestimmte Salben, Parfüme oder ähnliches zu handeln.


Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen
Bei ca. 2/3 der betroffenen Frauen verschwinden die Pigmentveränderungen nach Ende der hormonellen Einflüsse. Sie können aber auch über Jahre bestehen bleiben.
Die Melanodermatitis toxica dagegen bleibt oft monate- bis jahrelang unverändert sichtbar.
In beiden Fällen verstärkt sich die Pigmentierung unter UV-Strahlung. Insgesamt handelt es sich um harmlose Hautveränderungen, die aber kosmetisch sehr störend sein können.


Was rät die Großmutter? - Hausmittel und Verhaltenstipps
-um einer Verstärkung der Pigmentveränderungen zu vermeiden ist bei Sonneneinstrahlung auf eine gute Beschattung des Gesichts zu achten.

Bearbeitungsstand: 03.11.2011

Quellenangabe:
Moll, Dermatologie, (2010), 7. Auflage


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Unsere Empfehlung

nicht rezeptpflichtig

Keine Lieferzeit hinterlegt

nur 0,00 €
 

nicht rezeptpflichtig

Artikelnummer: 09478312

Inhalt: 5 ml

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Grundpreis: 236,00 € / 100 ml

nur 11,80 €**
 
Merken
- +

nicht rezeptpflichtig

Artikelnummer: 09478281

Inhalt: 50 ml

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Grundpreis: 35,90 € / 100 ml

nur 17,95 €**
 
Merken
- +
Gesundheits-Lexikon

Das Gesundheits-Lexikon Ihrer Versandapotheke 1-Apo.de versorgt Sie mit Informationen zu verschiedenen Krankheiten.
Durch unser Lexikon erfahren Sie mehr über: Symptome, Verlauf, Hausmittel und teilweise auch Produktempfehlungen für die Selbstmedikation.  

Newsletter


Der Newsletter der Internetapotheke 1-Apo.de versorgt Sie regelmäßig mit nützlichen Informationen rund um das Thema Gesundheit. Über Sonderangebote und Aktionen sind Sie mit dem Newsletter der Onlineapotheke 1-Apo.de bestens informiert.