Artikel (0)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren » Passwort vergessen » Überprüfungs-E-Mail zusenden
Artikel (0)
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren » Passwort vergessen » Überprüfungs-E-Mail zusenden

Service + Beratung: 0 23 07 - 28 99 050

Home

Gesundheits-Lexikon

Das Gesundheits-Lexikon der Versandapotheke 1-Apo.de. 

Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern aus Ihrer Internetapotheke. 

Häufig besuchte Seiten:

Schlafstörungen | Sonnenbrand | SCHMERZ | Kopfschmerzen | allergischer Schupfen / Heuschnupfen
 Insektenstiche | Krampfadern | Luft im Darm | Reizmagen | Pilzbefall der Haut | Haemorrhoiden | Übergewicht

 


 

« Zurück zur Übersicht

Hagel-/Gerstenkorn

Was ist das? - Definition
Ein Gerstenkorn ist die Entzündung einer Liddrüse. Beim Hagelkorn handelt es sich um eine Knotenbildung im Augenlid.

Wie wird es noch genannt? - Andere Bezeichnungen
- Hordeolum (Gerstenkorn)
- Chalazion (Hagelkorn)

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursache
Auf der Kante unserer Augenlider enden äußere Talgdrüsen. Der von ihnen abgesonderte Talg hält unsere Haut geschmeidig. Er fungiert also als eine Art "köpereigene Salbe".
Die so genannten Meibomdrüsen liegen an der Innenkante von Ober- und Unterlid. Sie geben ein fettiges Sekret ab, das sich der wässrigen Tränenflüssigkeit wie ein Ölfilm auflagert. Dies schützt den Tränenfilm vor dem Verdunsten und sorgt dafür, dass er wie eine Seifenblase mehrere Sekunden zwischen den Lidern stehen bleibt, ohne nach unten abzulaufen oder aufzubrechen. Somit wird das Auge vor Austrocknung geschützt.
Beim Gerstenkorn handelt es sich um eine akute bakterielle Entzündung der äußeren Talgdrüsen.
Ein Hagelkorn bildet sich, wenn die Ausführungsgänge der inneren Talgdrüsen verstopfen. Das Sekret staut sich in Form einer Zyste auf, die sich dann oft chronisch entzündet.


Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome
Beim Gerstenkorn beklagt der Betroffene Schmerzen im Ober- oder Unterlid. Hier zeigt sich ein schmerzhaftes Knötchen mit zentralem Eiterpunkt. Das betroffene Lid ist oft lokal gerötet und geschwollen.
Das Hagelkorn dagegen ist ein derberes Knötchen ohne Beschwerden. Im Gegensatz zum Gerstenkorn entwickelt es sich meist sehr langsam.


Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen
Das Gerstenkorn bessert sich rasch, sobald sich der Eiter entleert hat.
Das Hagelkorn dagegen muss operativ entfernt werden.


Was rät die Großmutter? - Hausmittel und Verhaltenstipps
- bei unklaren Veränderungen am Augenlid sollte immer ein Arzt aufgesucht werden.


Bearbeitungsstand: 27.07.2012

Quellenangaben:
Thews, Mutschler, Vaupel, Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Menschen, WVG, (2007), 5. Aufl. - Mutschler, Arzneimittelwirkungen, Wiss.Verl.-Ges., (2008), Aufl. 9 - Mehrle, Augenheilkunde, Elsevier (Urban & Fischer), (2010), 8.Auflage


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gesundheits-Lexikon

Das Gesundheits-Lexikon Ihrer Versandapotheke 1-Apo.de versorgt Sie mit Informationen zu verschiedenen Krankheiten.
Durch unser Lexikon erfahren Sie mehr über: Symptome, Verlauf, Hausmittel und teilweise auch Produktempfehlungen für die Selbstmedikation.  

Newsletter


Der Newsletter der Internetapotheke 1-Apo.de versorgt Sie regelmäßig mit nützlichen Informationen rund um das Thema Gesundheit. Über Sonderangebote und Aktionen sind Sie mit dem Newsletter der Onlineapotheke 1-Apo.de bestens informiert.